Entwicklung

Touristische Entwicklung des Whale Watching in neuerer Zeit

Graph_WW

Die Grafik ist entnommen aus F.Ritter: Wale beobachten (Conrad Stein Verlag)

Die kommerzielle Walbeobachtung nahm 1955 in Kalifornien ihren Anfang. Bis zum Jahre 1982 gab es, vor allem in den USA und in Kanada, nur zwölf Länder, in denen Walbeobachtungstouren auf dauerhafter Basis angeboten wurden. Aber bereits 1992 wurde in 45 Ländern und Territorien kommerzielle Walbeobachtung angeboten. Die Zahl der Whale Watcher lag zu jenem Zeitpunkt bei 4,5 Millionen. 1995 waren es schon 65 Länder/Territorien und 5,4 Millionen Walbeobachter. Die Kurve zeigte inzwischen steil nach oben (siehe Grafik).

Die letzte umfassende Erhebung des weltweiten Whale-Watching-Geschäftes in 2008 ergab, dass sich die Entwicklung in vielen Gebieten praktisch ungebremst fortgesetzt hat und inzwischen eine mächtige Industrie entstanden ist, die weltweit etwa 13.200 Menschen beschäftigt und über 2 Milliarden US $ erwirtschaftet. Das durchschnittliche weltweite Wachstum lag gegen Ende der 90er Jahre bei 12,1%. Einzelne Kontinente und Nationen zeigten in bestimmten Jahren Wachstumsraten bis über 200%.

freebirdDie Branche wuchs damit etwa drei bis vier Mal so schnell wie die Tourismusindustrie insgesamt und war damit der am schnellsten wachsende Tourismuszweig überhaupt. Heute wird die weltweite Wachstumsrate auf 3,7% geschätzt. Die Zahl der Walbeobachter wurde 1998 auf 9 Millionen geschätzt, für 2008 lag sie bei 13 Millionen.

Die Anzahl der Länder, in denen heute Whale Watching angeboten wird, ist auf 119 gestiegen, und an unzähligen Orten auf sämtlichen Kontinenten unseres Globus ist Walbeobachtung heute möglich. Mit insgesamt etwa 3.300 Anbietern ist Whale Watching inzwischen zu einem weltumspannenden Geschäft mit mehreren Milliarden US Dollar Gesamteinnahmen geworden.