Typen

Typen des Whale Watching

Whale Watching vom Boot aus ist die häufigste Art, sich den Walen und Delphinen zu nähern – rund 75% der weltweiten Walbeobachtung findet von Booten aus statt. Es gibt weltweit auch eine große Anzahl von Beobachtungspunkten an Land, von denen man sehr gute Beobachtungen machen kann. Der große Vorteil des landgestützten Whale Watching ist, dass es die Tiere in keiner Weise stört.

Eine vergleichsweise exklusive (und teure) Art des Whale Watching ist die Beobachtung vom Flugzeug oder Helikopter aus, dies macht aber weniger als 1 % des Gesamtaufkommens aus. Eine weitere Form des Whale Watching, die in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen hat, ist das Schwimmen mit Walen oder Delfinen (Link zum entsprechenden Abschnitt…). Immer mehr Anbieter nehmen solche swim-with Programme in ihr Angebot auf oder spezialisieren sich darauf. Hierbei nutzt man ebenfalls ein Boot, um zu den Tieren zu gelangen.

Schließlich gibt es noch sogenannte menschenfreundliche Einzelgänger (engl.: sociable oder friendly dolphins). Dies sind Delfine oder kleine Wale (in den meisten Fällen Große Tümmler), die sich an bestimmten Orten oder Küstenabschnitten aufhalten und ein auffällig menschenbezogenes Verhalten zeigen. Meist werden diese Tiere über kurz oder lang lokale, nicht selten sogar nationale oder internationale Berühmtheiten.