2014-2010

2016       2015                     2009-2005       2004-2000      1999-1997

 

Jahresbericht 2014

Im Jahr 2014 Wir konnten zwei Praktikumskurse anbieten und den Kontakt zu einer Schule auf La Gomera intensivieren. Neben der Publikation einer neuen Studie über Große Tümmler war M.E.E.R. auch auf Konferenzen, Tagungen und Demos präsent – und deckte illegalen Walfleischverkauf auf!

Lesen Sie den Jahresbericht 2014 in voller Länge (PDF) hier…


 

Jahresbericht 2013

Auf der europäischen Walforscher-Konferenz ECS präsentierte M.E.E.R. e.V. die Ergebnisse der Untersuchungen zum Unterwasserschall von Fähren. Weitere Forschungsneuigkeiten brachte eine Arbeit zur Visualisierung und Analyse der Sichtungsdaten auf Basis eines modernen Geographischen Informationssystems (GIS), die in Kooperation mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin enststand. Außerdem konnten wir die Dauerausstellung auf La Gomera nicht nur mit einer Original-Rippe und Wirbel eines Pottwals erweitern, sondern auch mit zwei lebensgroßen Stoffmodellen von Großen Tümmlern sowie weiterer Forschungsausrüstung (Planktonnetz & Binokulare). Wir freuen uns besonders über das gelungene Projekt für Schulkinder in der MEER-Dauerausstellung: Einer Präsentation zum Hören, Fühlen und Staunen für die 6-8-jährigen Kinder der Schule aus Borbarlan/Valle Gran Rey. Übrigens ist M.E.E.R. e.V. nun offizieller Partner der Schweizer Meeresschutzorganisation OceanCare und der Kampagne „Silent Oceans“.

Lesen Sie den Jahresbericht 2013 in voller Länge (PDF) hier…


 

Jahresbericht 2012

Der neue wissenschaftliche Bericht fasst wichtigste Ergebnisse aus über 15 Jahren Forschung zusammen und dient dem Vorantreiben der Einrichtung von Schutzgebieten vor La Gomera! Wir starteten außerdem das Projekt „Unterwasserschall von Fähren“ und zeichneten erstmals den von verschiedenen Fährschiff-Typen erzeugen Unterwasserschall mit hochwertigem Equipment auf. Auf der diesjährigen ECS-Konferenz präsentierte M.E.E.R. e.V. ein wissenschaftliches Poster zum Thema landgestützte Walbeobachtung. Außerdem nahm unser Vorsitzender Fabian Ritter als Berater der belgischen Regierung an IWC Konferenz in Panama teil! M.E.E.R. war international aktiv – aber auch lokal ging es rund: MEER unterstützte das Bildungsprojekt „OCEANO – educación ambiental“ für Schulkinder auf La Gomera.

Lesen Sie den Jahresbericht 2012 in voller Länge (PDF) hier…


 

Jahresbericht 2011

In diesem Jahr konnte M.E.E.R. e.V. mit anderen Organisationen über 60.000 Unterschriften gegen den Neubau von Delfinarien in Europa übergeben. Außerdem engagierte sich M.E.E.R. e.V. zunehmend beim Thema „europäische Fischereipolitik“. Dabei kamen Präsentationen auf Konferenzen nicht zu kurz – wieder ist der Verein auf der jährlichen ECS aktiv. Ganz neu eingerichtet ist der eigene Youtube-Kanal, auf dem es seit November bewegende und bewegte Einblicke in die Arbeit des M.E.E.R. e.V. gibt!

Lesen Sie den Jahresbericht 2011 in voller Länge (PDF) hier…


 

Jahresbericht 2010

In 2010 begann M.E.E.R. e.V. die erste Studie auf den Kanaren, die sich gezielt den Beobachtungen von „auffälligen“ Tieren (verletzte, kranke oder abgemagerte Individuen) widmete. Zudem entwickelte M.E.E.R. als erste Organisation eine detaillierte Beschreibung der Problematik von Kollisionen zwischen Schiffen und Walen in mehreren Sprachen und nahm auf Einladung am internationalen Workshop „Reducing Risk of Collisions between Vessels and Cetaceans“ der Internationalen Walfang Kommission (IWC) teil. Unermüdlich geht es weiter: M.E.E.R. gab der spanischen Regierung detaillierte Handlungsempfehlungen zur Entwicklung der Natura 2000 Schutzgebiete auf den Kanaren. Zur Sensation des Jahres: Die Zahl der Eintragungen der Cetaceen-Artenliste vor La Gomera bekommt 2 neue Einträge – Minkwal und Gervais-Schnabelwal. Insgesamt sind es nun dokumentierte 23 Arten!

Lesen Sie den Jahresbericht 2010 in voller Länge (PDF) hier…