Zusammenfasssung 2000

Gleich zu Beginn des Jahres konnten wir mit der Hamburger Tierschutzorganisation VIER PFOTEN e.V. einen Kooperationsvertrag zur finanziellen Förderung des Projektes M.E.E.R. La Gomera abschließen. Dadurch wurde uns ermöglicht, für drei Monate auf La Gomera aktiv zu sein.

Auch mit dem CLUB DE MAR/La Gomera, dem Anbieter der Walbeobachtungstouren, erarbeiteten wir einen Kooperationsvertrag. Er beinhaltet u.a. einen kostenfreien Platz für den Projektbiologen auf den Booten. Beide Verträge bieten uns eine solide Basis für die Arbeit auf der Kanareninsel.

Unser Haupttätigkeitsgebiet war in diesem Jahr wieder die Insel La Gomera. Im Februar/März und von September bis November arbeiteten wir an der Fortsetzung unserer Forschungs- und Öffentlichkeitsarbeit. Unser Biologe begleitete täglich die regulären Touren, um Daten zu erheben und die Gäste über die gesichtete(n) Art(n) zu informieren.

Wir führten weitere Gespräche mit der Kanarischen Umweltbehörden zum Stand unserer Forschungen und zu unserem Anliegen, ein Schutzgebiet für alle hier vorkommenden Wal- und Delphinarten einzurichten. Wöchentlich informierten wir im Rahmen der Diashow „La Vida en el Mar“ die Besucher der Insel und auch die einheimische Bevölkerung über unsere Aktivitäten zum Schutz der Wale und Delphine in den Gewässern vor La Gomera.

Die Auswertung unserer Sichtungsdaten und der vom Club de Mar aus den Jahren 1995 -1999 (insgesamt über 1100 Sichtungen) wurde abgeschlossen und die Ergebnisse als Übersicht anschaulich dargestellt. Durch unseren Projektbiologen wurde darüber hinaus ein wissenschaftlicher Artikel „Behavioural observations of Rough-toothed dolphins off La Gomera (Canary Islands) with a special reference to their interactions with humans“ zur Veröffentlichung in Fachzeitschriften ausgearbeitet.

Unser Volontärprogramm hat mit Riesenerfolg begonnen! Die erste internationale Gruppe war vom 1.-15. Oktober auf La Gomera. Acht hoch motivierte StudentenInnen und Delphin-Interessierte nahmen aktiv an unserer Forschungsarbeit zur Interaktion zwischen Walen und Delphinen und den Booten teil. Während sieben Beobachtungstouren und drei Arbeitsmeetings erhielten sie einen Einblick in sanftes WHALE WATCHING sowie in die Theorie und Praxis der Verhaltensforschung.

Unser Vorhaben, einen dreisprachigen Video-Imagefilm über das Projekt M.E.E.R. La Gomera und die Besonderheit der Gewässer für Wale und Delphine für unsere Öffentlichkeitsarbeit zu erstellen, wurde konkret. Im Oktober haben wir mit der Hilfe eines professionellen Kameramannes die entsprechenden Filmaufnahmen gemacht. Im Frühjahr 2001 soll der Film dann der Öffentlichkeit auf Gomera und in Deutschland gezeigt werden.

Unsere Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland umfasste : Die Teilnahme am Umweltfestival ID22 im Juli im internationalen Kulturzentrum UFA-FABRIK in Berlin. Mit einem Infostand und einer Diashow “Bilder des Meeres“ wurde den Besuchern das Projekt M.E.E.R. LA GOMERA vorgestellt.

Außerdem beantworten wir wie immer die eingehenden Infoanfragen per Post oder E-Mail unzähliger Delphin-Interessierter. Der Informationsaustausch mit anderen Organisationen und die Vernetzung auf internationaler Ebene ist darin eingeschlossen.

Rückblick in das Jahr 1999…