Herbst 2018

Erwartungen übertroffen!

Ein Bericht von Sarah-Vanessa van Dahl

Nun ist er schon ein Weilchen her- unser zweiwöchiger Praktikumskurs auf La Gomera. Und was soll ich sagen? Die Zeit auf dieser wunderschönen Insel und unsere verbrachten Momente auf See fehlen mir!!! Ich war auf diesen Kurs so gespannt und hatte mich schon gar nicht getraut, mir allzu große Hoffnungen zu machen. Für mich war das auch noch die erste Reise dieser Art. Ich hatte Angst bezüglich der Organisation und dass ich eventuell auf etwas total Schlechtes reinfallen könnte. Das gesamte Material, welches wir im Voraus bekommen hatten, machte aber einen sehr guten Eindruck. Dieser Eindruck wurde auch durch und durch bestätigt! Das Praktikum ist wunderbar organisiert, die Ansprechpartner sind super lieb und stets bereit auftretende Probleme zu lösen.

 

Unsere Apartments waren auch super. Besonders einladend ist die große Dachterrasse. Sie bietet abends einen wunderschönen Sternenhimmel, fantastischen Blick auf die Bergkulisse und lädt zum gemeinsamen Verweilen ein. Alles Wichtige war vorhanden und der Hafen/Strand in Kürze erreichbar. Auch an Verpflegung mangelte es uns nicht. Es gibt in Valle Gran Rey ausreichend Einkaufsmöglichkeiten – selbst für Veganer/Vegetarier. Auch wer gerne shoppen geht, kann hier ausreichend Möglichkeiten finden. All das befindet sich in unmittelbarer Nähe und ist zu Fuß sehr gut erreichbar.

 

Nun aber zu den wirklich wichtigen Eindrücken… La Gomera zieht einen sofort in den Bann! Wir konnten so viele wunderschöne Eindrücke festhalten: Berg- und Talkulissen, das Meer, wunderschöne Vegetation und vieles mehr. Ich fand ganz besonders den Anblick der Wolken und Berge klasse. Die Berge überragten nämlich oftmals die Wolken und man selbst befand sich ab und an auch gerne mal in den Wolken. Somit war unsere Anfahrt ja schon einmal sehr vielversprechend gewesen! Ein kleiner Tipp: Die Freizeit zwischen den Kursveranstaltungen sollte man auch wirklich nutzen, denn es gibt einiges zu entdecken. Es gibt ausreichend Möglichkeiten zum Wandern und Orte zum Erkunden. Aber wir waren ja nicht zum Wandern da. Wir alle konnten unsere erste Ausfahrt mit dem Boot kaum erwarten.

 

Diese Ausfahrt übertraf sämtliche meiner Erwartungen- von Enttäuschung keine Spur! Selbst ohne die Meeressäuger sind diese Ausfahrten wunderschön, aber es dauerte nicht lange und uns begrüßten etliche Fleckendelfine. Sie begleiteten uns eine ganze Weile und ich war unfassbar glücklich. Unbeschreiblich… Die Ausfahrten fanden immer mit einem kleinen ehemaligen Fischerboot statt und das war perfekt. Durch die geringe Teilnehmeranzahl und das kleine Boot kam eigentlich niemand zu kurz. Jeder hatte Blick auf all die fantastischen Tiere, denen wir begegneten (und das waren so einige!) und konnte seine ganz persönlichen Momente genießen. Mir wurde damit ein Kindheitstraum erfüllt und ich würde diesen Kurs immer wieder machen. Man sollte jedoch stets im Hinterkopf behalten, dass all diese Sichtungen nicht selbstverständlich waren. Es ist generell Glückssache und man weiß nie, was man bekommt. An dieser Stelle muss ich das Team vom Praktikum loben. Insgesamt fanden wir zwei Mal hilfsbedürftige Vögel auf dem Wasser und sie wurden alle rausgefischt und man nahm sich ihrer an. Auch wurde sämtlicher Müll eingesammelt, der uns unterwegs so entgegenkam (leider!). Macht weiter so!

 

Während wir bei unserer ersten Ausfahrt erst einmal nur gucken durften, kam danach auch die Arbeit dazu. Man lernt in diesem Kurs wirklich Einiges: Verhaltensweisen, die unterschiedlichen Arten, Sammeln von Daten, Auswerten von Daten, Regeln für sanftes Whale Watching… Der Tierschutz kommt hier also wirklich nicht zu kurz und das war ein gutes Gefühl. Man ist nicht nur dort und beobachtet einfach die Tiere – nein, man gibt quasi auch ein wenig zurück. Ich könnte noch ziemlich ausschweifend werden und von jeder einzelnen Fahrt und Begegnung mit den Tieren erzählen, aber nichts davon würde dem so wirklich gerecht werden. Ich war bei jeder Ausfahrt durch und durch bewegt und ich vermisse sie wahnsinnig.

Also macht diesen Kurs und sammelt am besten eure eigenen ganz persönlichen Erfahrungen mit diesen faszinierenden Wesen. Ich würde es, wie bereits gesagt, immer wieder tun…