Forschungskooperationen

Zusammen mit der kanarischen Organisation Canarias Conservación haben wir eine Studie zum Thema der Schiff-Wal-Kollisionen veröffentlicht.
Die Ergebnisse wurden auf verschiedenen internationalen Symposien, Konferenzen und Workshops (z.B. der European Cetacean Society ECS und der Internationalen Walfang Kommission IWC) präsentiert und mündeten auch in einer Aufforderung an die Kanarische Regierung, sich stärker für die Vermeidung von Kollisionen einzusetzen.
Mehr zum Thema Kollisionen…

Seit mehreren Jahren besteht eine Zusammenarbeit mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung (HNE) Eberswalde, insbesondere mit dem Studiengang „Nachhaltiger Tourismus“. Neben dem Beteiligung von MEER z.B. an Projektbörsen halten wir regelmäßig Gastvorlesungen zum Thema „Walbeobachtung weltweit“ für die Studenten.

Mit der HTW Berlin (D) arbeiten wir an der Visualisierung der Sichtungsdaten mithilfe von GIS und an einem System zur elektronischen Erfassung der Sichtungsdaten auf Gomera.

Wir tauschen regelmäßig Daten mit der Universidad de La Laguna (ES) aus, z.B. um vergleichende Studien zu den Cetaceen der verschiedenen kanarischen Inseln umzusetzen.

Sonstige

Bis heute haben bzw. hatten wir Kooperationen mit den folgenden Hochschulen:

Spendenkonto:

M.E.E.R. e.V.
IBAN: DE89 10010010 0811344101
BIC: PBNKDEFF

Jede Spende ist von großer Wichtigkeit und nötiger denn je!

Vielen Dank!

Bleiben Sie informiert!