„Fliegende“ Schnabelwale

 Sensationelles Video

© Michael Scheer/MEER e.V.

Berlin/La Gomera, Oktober 2013. Vor der kanarischen Insel La Gomera gelangen zum ersten Mal Videoaufnahmen (siehe unten) von einem spektakulären Verhalten wenig erforschter Schnabelwale. Eine Gruppe von Tieren sprang wiederholt und in Serie hoch aus dem Wasser. Solch ein Verhalten wird nur sehr selten beobachtet, eine schlüssige Erklärung ist schwierig.
Schnabelwale gelten normalerweise als scheu und zurückhaltend. Sie meiden Schiffe und Boote, sind offenbar sehr störanfällig und verbringen sowieso die meiste Zeit unter Wasser. Diese wenig erforschten Tiere können extrem tief und lang tauchen. In bis zu über 1000 m Tiefe gehen sie auf Jagd nach Kalmaren und bleiben dabei routinemäßig eine Stunde oder länger auf Tauchgang. Selbst wenn sie sich für kurze Zeit an der Oberfläche aufhalten, sind sie schwierig auszumachen, nicht selten ist ihre eindeutige Identifikation unmöglich.

 

Sehr seltenes Verhalten

Umso erstaunlicher ist es deshalb, dass sie zu seltenen Gelegenheiten hohe Sprünge vollführen. Dieses Verhalten haben wir vor La Gomera hin und wieder bereits beobachtet, jedoch nicht mit der Intensität, wie sie auf den Videoaufnahmen zu sehen ist. Aus irgendeinem Grund springen hier mehrere Tiere wiederholt und weit aus dem Wasser.

Auch mithilfe der gleichzeitig geschossenen Fotos war es nicht möglich, die Tiere eindeutig zu identifizieren. Es könnte sich um Blainville-Schnabelwale gehandelt haben. Diese werden auf den kanarischen Inseln regelmäßig gesehen, sie scheinen dort sogar heimisch zu sein. Aber auch Gervais-Schnabelwale oder aber True-Schnabelwale sind mögliche Kandidaten.

 

Warum sprangen die Wale?

f2f0820b4e

© Michael Scheer/MEER e.V.

Die Ursache dieses Verhaltens bleibt jedoch weitgehend unklar. Einerseits könnte es sein, dass die Tiere nach einem langen Tauchgang schnell wieder an die Oberfläche gelangen wollten und bei ihrem Erreichen mit hoher Geschwindigkeit aus dem Wasser schossen. Dies würde allerdings nicht erklären, warum einige Tiere scheinbar wiederholt springen. Eine andere Erklärungsmöglichkeit ist, dass sich diese akustisch sehr sensiblen Wale in irgendeiner Weise gestört gefühlt haben. Die Aufnahmen wurden von einer Schnellfähre gemacht. Deren Unterwasserschall, oder eine andere Lärmquelle, hat die Tiere möglicherweise irritiert.

Posted in Allgemein.