Handlungsorientierter Unterricht der anderen Art

La Gomera, 24. Oktober 2018.

Heute war es endlich soweit. Die Kleinsten unter den Schülerinnen und Schülern der lokalen Schule aus Borbalán machten sich auf den Weg, die Tiere des Felswatts zu erkunden. Dazu müssen sie sich nur auf einen etwa zehnminütigen Spaziergang machen, der die Schule vom Meer trennt. Pauline, die Tochter eines aktiven M.E.E.R.-Mitglieds, ist schon seit Wochen ganz aufgeregt und redete in letzter Zeit von kaum etwas Anderen. Dazu kam noch, dass Pauline die beiden Volker persönlich kennt, die die ganze Aktion möglich gemacht haben. Lokalmatador Volker Boehlke von GomeraVive und Volker Smit, 2. Vorsitzender des M.E.E.R. e.V..

Die 40 Vorschulkinder im Alter von 3-5 Jahren hatten sich in den letzten Wochen bereits mit den Tieren des Meeres auseinandergesetzt. Jede Altersgruppe hatte dazu ausgehend vom Klassenmaskottchen, Krebs, Wal oder Krake, gearbeitet. Vor Ort am Strand des Charco del Conde waren schnell die letzten Unsicherheiten verflogen und die Kinder nahmen gezielt zu den präsentierten Tieren und Exponaten Kontakt auf. Zu sehen und anzufassen gab es eine Menge. Darunter verschiedene Seesterne, Seegurken, Seeigel, diverse Arten von Krebsen und Fischen, Schnecken und Muscheln sowie Feuerwürmer. Ein Krake hieß sich leider diesmal nicht aus seinem Unterschlupf im Felswatt bewegen. An der zweiten Station gab es andere interessante Exponate von Walen zu bestaunen. Mithilfe einer Schnur und entsprechend angeordneter Knoten wurden den Kindern die unterschiedlichen Größen verschiedener Meerestiere verdeutlicht. Am Anfang stand der Gelbschnabelsturmtaucher, gefolgt von Delfin, Pilotwal, Pottwal, Brydewal und zum Schluss dem Blauwal, der auch manchmal in den Gewässern vor der Insel zu finden ist. Die Kinder waren besonders der Größe der Wale wegen sichtlich beeindruckt. Alle Beteiligten, allen voran die Kinder, aber auch anwesende Lehrer und Eltern waren von der Aktivität sichtlich angetan. Es ist schön zu sehen, wie die Schule immer häufiger von diesem für die Eltern kostenlosen Angebot des M.E.E.R. e.V. Gebrauch macht.

 

Die Zusammenarbeit mit dem lokal ansässigen Meeresbiologen Volker Boehlke von GomeraVive ist dabei vorzüglich, denn ohne seinen Einsatz und Expertise wären solche Aktionen schlicht unmöglich. Danken möchten wir auch unserem Jahrespraktikanten Colin der gerade auf La Gomera sein freiwilliges, ökologisches Jahr absolviert für die Fotos und seine tatkräftige Unterstützung.

 

Wir hoffen im laufenden Schuljahr weitere Aktivitäten mit der Schule durchführen zu können!

 

Posted in Allgemein.