Wir trauern um Manolo Carrillo

erstellt am 4.06.2021

Manolo Carrillo

Manuel („Manolo“) Carrillo leitete die kanarische NGO Canarias Conservacion auf Teneriffa und war einer der führenden Cetologen auf den Inseln. Er war wesentlich an der Untersuchung der vielen durch Kollisionen mit  Schiffen getöteten und auf Teneriffa gestrandeten Pottwale und leitete das entsprechende Strandungsnetzwerk. Sein Beitrag zur kanarischen sowie spanischen Cetologie ist unschätzbar. Nun starb er nach kurzer, heftiger Krankheit.

M.E.E.R. hat vielfach mit Manolo zusammen gearbeitet, wir betrachten Canarias Conservación als eine unserer Partnerorganisationen. Unter anderem veröffentlichten wir gemeinsam wichtige wissenschaftliche Publikationen, die den Kenntnisstand zur Problematik der Schiffs-Wal-Kollisionen erhöhten und das Thema auf die Agenda internationaler Organisationen wie der Internationalen Walfang Kommission (IWC) hoben. Sein Tun war stets angetrieben vom Bestreben, den Schutz der Wale zu verbessern. Dabei war er als Pathologe ebenso erfolgreich wie als Aufklärer und über verschiedene Aktionen, z.B. die von ihm initiierten, imposanten Walskelett-Installationen, die mittlerweile an vielen Stellen auf den Kanarischen Inseln zu sehen sind.

In der M.E.E.R.-Ausstellung über die Wale und Delfine der Kanaren gibt es einige beeindruckende Walknochen zu bestaunen: die Rippe und den Wirbel eines Pottwals. Sie stammen von einem auf Teneriffa gestrandeten Wal und wurden uns freundlicherweise kostenlos und dauerhaft durch Canarias Conservación zur Verfügung gestellt. Allein dies bezeugt die Offenheit und Kooperationsbereitschaft, mit der Manolo anderen begegnete und sie unterstützte.

Sein Tod ist ein herber Verlust, und obgleich er von manch einem sicher als „streitbarer Geselle“ bezeichnet würde, arbeiteten wir stets außerordentlich gut und unkompliziert mit ihm zusammen. Er wird uns misslich fehlen.

Wie Natacha Aguilar, eine kanarische Cetologen-Kollegin, treffend bemerkte: „Jetzt müssen wir den Kampf gegen die Schiff-Wal-Kollisionen auf den Kanaren zu Ehren Manolos gewinnen!“ Wir werden das unsrige dazu tun, um ihm diese Ehre zu erweisen.

Manolo, mögest Du in Frieden ruhen!

Bleiben Sie informiert!

Newsletter abonnieren